truebungDer Glaskörper ist ein dreidimensionales Konstrukt aus einem Netz von Kollagenfibrillen in welche Hyaluronsäuremoleküle eingelagert sind. Im Rahmen des natürlichen Alterungsprozesses verliert der Glaskörper – wie alle Körperteile – an Wasser was zu Kondensaten führt die als schwarze Mücken oder Trübungen wahrgenommen werden. Sie sind am besten in hellen Licht auf hellem Hintergrund sichtbar und können unterschiedliche Ausmasse annehmen. Sind die Trübungen nahe der optischen Achse und sehr dicht kann es zu ausgeprägten subjektiven Störungen und sogar Reduktion der Sehschärfe und der Kontrastempfindlichkeit kommen.

Üblicherweise werden diese Trübungen nur behandelt wenn sie subjektiv massiv stören und sich nicht im Verlauf einiger Monate von selber wieder auflösen.

Als therapeutische Möglichkeiten kommen Augentropfen, Laserbehandlung oder die Entfernung des Glaskörpers (Vitrektomie) in Frage.

Augentropfen sind nicht sehr effektiv, sollten aber auf jeden Fall ausprobiert werden bevor weitere Schritte unternommen werden.

Die Zerstäubung der Glaskörpertrübungen mit dem Nd:YAG Laser (Laser Vitreolyse) ist eine weitere Möglichkeit die nur an wenigen Zentren auf der Welt angeboten wird.

❯ Hier erhalten Sie weitere Informationen

Dank eines speziellen Lasers sind wir in der Lage diese Therapie durchzuführen.

In ausgewählten Fällen kann auch eine Vitrektomie durchgeführt werden, dies allerdings nur wenn eine Therapie unumgänglich ist und alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft wurden.